• Header Startseite Jsf19

 

    D-Jugend mit neuen Trikots ausgestattet

    Die weibliche Jugend D startet zukünftig in neuen Trikots

    Mit neuen Trikots gehen zukünftig die Mädchen der weiblichen D-Jugend in die Punktspiele. Beide Mannschaften durften sich am vergangenen Wochenende über einen Satz neuer Trikots freuen, die uns durch die Firma REAX Transporte GmbH bereitgestellt wurden.

    Zur Übergabe kam neben dem Geschäftsführer Rene Bielesch auch der Verkehrsleiter Rene Skierke. Beide wünschten den Mädchen sowie dem Trainerteam für den weiteren Saisonverlauf maximale Erfolge.

    Weiterlesen

    Fortuna-Handballer siegen im Top-Spiel

    Nordkurier, 24.09.2019

    Schwach gestartet, dann aufgedreht: Die Neubrandenburger Handballer haben mit dem Bad Doberaner SV einen der härtesten MV-Liga-Konkurrenten bezwungen. Einer kam besonders gut aus der Hüfte.

    Spitzenspiel gewonnen, weiße Weste gewahrt, Tabellenführung verteidigt. Die Handballer vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg haben in der MV-Liga einen 27:23 (12:10)-Erfolg gegen den Bad Doberaner SV eingefahren und damit einen der größten Kontrahenten im Kampf um die Meisterschaft bezwungen. „Es war ein Sieg des Willens. Wir wollten zeigen, dass wir gegen eine der besten Mannschaften der Liga gewinnen können. Dafür haben sich alle aufgeopfert. Eine starke Team-Leistung“, sagte Fortunas Co-Trainer Stefan Köpke.

    Zu Beginn sah es alles andere als gut für die Neubrandenburger aus. Doberan dominierte, die kompakte Abwehr ließ kaum klare Chancen zu, und vorn trafen die Gäste regelmäßig ins Tor. Nach 20 Minuten lag Fortuna mit 5:9 hinten. Köpke: „Wir sind aber nicht nervös geworden, haben auf unsere Stärken vertraut. Die Einwechslungen von Stefan Stolt in der Abwehr und Seweryn Gryszka im Angriff haben sich als gute Maßnahmen herausgestellt.“

    Weiterlesen

    Fortuna-Torhüterin möchte den Sieg im Aufsteiger-Duell

    Nordkurier, 20.09.2019

    Die Neubrandenburger Handballerinnen haben das Team aus der Uckermark zu Gast. Nach der herben Schlappe in Berlin zuletzt soll ein Erfolg her.

    Pleite verarbeitet, Fokus geschärft. Vor ihrem zweiten Saison-Heimspiel in der Handball-Ostsee-Spree-Liga morgen gegen den Mit-Aufsteiger HC Angermünde (16.30 Uhr, Webasto-Arena) haben die Damen vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg auch mental viel an sich gearbeitet. Die 20:35-Niederlage zuletzt bei den Füchsen Berlin II (der Nordkurier berichtete) war ein herber Dämpfer für das junge Team um Torhüterin Laura Fiero.

    Weiterlesen

    Fortuna-Damen erneut sehr torhungrig

    Nordkurier, 23.09.2019

    Zweites Heimspiel, zweiter Kantersieg. In der Ostsee-Spree- Liga haben die Damen vom SV Fortuna ´50 Neubrandenburg ihren Fans auch gegen den HC Angermünde Tempohandball mit vielen schönen Toren gezeigt. Das 34:24 (16:9) war der zweite Saisonsieg im dritten Spiel, Fortuna steht als Aufsteiger jetzt auf dem sechsten Tabellenplatz. „Wir haben nach dem Berliner TSC mit Angermünde auch den zweiten Mit-Aufsteiger souverän besiegt und sind im Soll“, sagte Fortuna-Trainer Torsten Feickert.

    Weiterlesen

    Fortuna-Männer siegen souverän vorm Topspiel

    Nordkurier, 19.09.2019

    Am Sonnabend gibt es den ersten Handball-Kracher in der noch jungen Saison. Die Neubrandenburger haben sich schonmal eingeworfen.

    Die Handballer vom SV Fortuna ’50 Neubrandenburg haben auch ihr zweites Saisonspiel in der MV-Liga gewonnen. Beim HC Vorpommern/Greifswald setzten sich die Fortunen mit 29:17 (17:6) durch und präsentierten sich vor dem Topspiel gegen Bad Doberan am Sonnabend in der Webasto-Arena in guter Form.
    „Das Zusammenspiel zwischen Deckung und Torhüter hat von Beginn an sehr gut funktioniert. So konnten wir uns schnell absetzen und hatten das Spiel schon zur Halbzeit vorentschieden“, sagte Fortunas Tom Langschwager, mit sechs Treffern bester Neubrandenburger Torschütze. Langschwager verteidigte zusammen mit Moritz Hauschildt im Abwehr-Mittelblock und übernahm im Angriff die Kreisläufer-Position von Stefan Stolt. Im Tor begann Thilo Prodoehl, der nach längerer Verletzungspause sein Comeback gab. Der Keeper hatte sich in der Saisonvorbereitung einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. „Ich konnte die ganze Woche schmerzfrei trainieren und bin wieder fit. Unser defensiver 6:0-Abwehrriegel hat kaum klare Chancen der Greifswalder zugelassen, deshalb war es für mich auch relativ einfach“, so Prodoehl.

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...