• Header Startseite Alle 1920

 

    Kooperation mit 1. FCN 04

    Morgen ab 18:30 Uhr treten unsere Männer zum nächsten Punktspiel in der heimischen Webasto Arena an und wollen zeigen, dass die Niederlage aus der letzten Woche die Einzige bleibt.
    Daher benötigt unser Team reichlich Unterstützung von Euch!
    Seid dabei ab 18:30 Uhr: 1.Männer vs. SV Warnemünde e.V. Handball... präsentiert von Wander Optik und Akustik.

    Kooperation mit dem 1. FC Neubrandenburg 04:

    Schon ab 13:00 Uhr haben Fortuna-Mitglieder bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises von 2017 (der Neue für 2018 ist bereits in Arbeit) an der Tageskasse die Chance auf ermäßigte Eintrittspreise (3,- Euro anstatt 7,- Euro) beim Landespokal | Viertelfinale: 1. FC Neubrandenburg - TFC Greif. Das Pokalspiel des 1. FC Neubrandenburg 04 findet am 03.02.2018 ab 13:00 Uhr auf dem Fußballplatz in Burg Stargard statt (Gartenstraße 1b).

    Ebenfalls erhalten Mitglieder des 1. FC Neubrandenburg 04 bei Vorlage ihres aktuellen Mitgliedsausweises ermäßigte Eintrittspreise (3,- Euro) zum Punktspiel unserer 1. Männer gegen den SV Warnemünde ab 18:30 Uhr in der Webasto Arena (Binsenwerder Str. 2).

    Weiterlesen

    Sonderveranstaltung Kindersport in den Winterferien

    Liebe Fortunen,

    in den Winterferien findet eine Sonderveranstaltung zum Kindersport 1- 4 Jahre im AWO-Gebäude am Friedrich-Engels-Ring 42 statt. Wir freuen uns über zahlreiche sportbegeisterte Kinder.

    Hier findet Ihr weitere Informationen zu unseren Kindersportangeboten.

    Felix Klepp verlängert beim SV Fortuna ´50

    Im Bild: Kapitän Felix Klepp bleibt dem SV Fortuna ´50 treu. (Foto: mts Sportfotos - Michael Scharf)
     
    Gute Neuigkeiten können wir für unsere 1. Männermannschaft vermelden. Die Personalplanungen für die nächste Saison haben begonnen. Mannschaftskapitän und unsere Nummer 10 Felix Klepp hat seinen Vertrag beim SV Fortuna ´50 verlängert und wird dem Verein weiterhin mit vollem Einsatz zur Verfügung stehen.

    Weiterlesen

    Fortunen planen Heimerfolg

    Im Bild: Moritz Hauschildt möchte mit seinem Team den Ausrutscher vom vergangenen Wochenende wettmachen.

    Nordkurier, 01.02.2018 von Andre Schumacher, Foto: Heiko Brosin

    Neubrandenburg. Nicht noch einmal! Die MV-Liga-Handballer des SV Fortuna 50 Neubrandenburg wollen am Samstag (18.30 Uhr) ihr Heimspiel gegen den Tabellenfünften SV Warnemünde gewinnen und damit in der Webasto-Arena klarmachen, dass es sich bei der 25:26-Niederlage zuletzt in Grimmen nur um einen Ausrutscher handelte. Die Viertorestädter nehmen nach elf Siegen aus zwölf Partien aktuell den 2. Rang hinter der TSG Wismar ein.

    Weiterlesen

    Fortuna-Handballer mit erster Saison-Niederlage

    Im Bild: Das Frauenteam um Clara Forbrich ließ beim Stavenhagener SV nichts anbrennen.
     
    Nordkurier, 30.01.2018 von Stefan Thoms, Foto: Heiko Brosin
     
    Da die Neubrandenburger MV-Liga-Männer die Punkte in Grimmen verdaddelt haben, spitzt sich der Aufstiegskampf zu. Fortunas Frauen ließen beim Stavenhagener SV aber nichts anbrennen.
     
    Neubrandenburg. Das kam unerwartet! In der Handball-MV-Liga haben die Männer vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg im zwölften Saisonspiel ihre erste Niederlage kassiert, das Team verlor beim HSV Grimmen mit 25:26 (13:12). Damit spitzt sich der Zweikampf mit der TSG Wismar um den Staffelsieg und den Aufstieg in die Ostsee-Spree-Liga weiter zu. 
    „Das war vollkommen unnötig und einer der schwächsten Auftritte in dieser Saison. Schlechte Abwehr, zu viele technische Fehler, ineffektiver Angriff – wir haben uns selbst geschlagen. Das hat absolut keinen Spaß gemacht und bei allen für gedrückte Stimmung gesorgt“, sagte Fortuna-Kapitän Felix Klepp. 
    Sowohl die Neubrandenburger als auch Wismar haben nun je zwei Minuspunkte auf dem Konto, der mögliche Showdown steigt am 24. Februar in der Viertorestädter Webasto-Arena. Klepp: „Wir müssen auch in der MV-Liga in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen, das haben jetzt hoffentlich alle begriffen. Unser Ziel ist der Aufstieg, den haben wir nach wie vor in der eigenen Hand. Deshalb ist die Niederlage ein unangenehmer Stolperer, aber kein Beinbruch.“ 
    Deutlich besser machten es die Fortuna-Frauen. Durch ihren 30:14 (12:6)-Sieg in Stavenhagen und die Niederlage des Stralsunder HV bei Tabellenführer Schwerin kletterte das Team von Trainer André Schumacher auf den 2. Tabellenplatz. „Das war eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff. Für die Spitzenspiele, in denen es um den Aufstieg geht, müssen wir aber noch etwas zulegen“, so Schumacher. 

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...