• Header Startseite Alle 1920

 

    Willkommen 2018!

    Etwas spät... aber auch wir möchten Euch noch ein paar Wünsche mit auf den Weg geben. Wir wünschen allen Sponsoren und Wegbegleitern des SV Fortuna ´50 sowie allen Sportlern, Trainern und Übungsleitern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018 mit jeder Menge Glück. Gemeinsam sind wir auf einem guten Weg.

    Weiterlesen

    Fröhliche Weihnachten

    Wir wünschen allen Fortunen, Mitgliedern, Trainern, Übungsleitern, Sponsoren und Unterstützern einen schönen 4. Advent, fröhliche und entspannte Weihnachten im Kreise Eurer Familien. Vielen Dank für Eure Unterstützung und Hilfe im Jahr 2017.

    Weiterlesen

    Junge Handballer nach dem Fest auf Dänemark-Tour

    Nordkurier, 21.12.2017 von Andre Schumacher
     
    Zu einem großen Turnier nach Dänemark geht es für die E- und D-Jugend-Spieler vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg.
     
    Neubrandenburg. Gleich nach Weihnachten geht‘s weiter: Für die Handball-Jungs der E- und D-Jugend vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg steht am 27. Dezember die alljährliche Dänemark-Tour an. Beim internationalen Turnier „Midtjysk Julecup“ bereiten sich die Viertorestädter auf die Saison-Rückrunde und die Landesmeisterschaften vor. 
    Für die männliche Jugend D verlief die Hinrunde reibungslos, das Team von Trainer Karsten Neels ist Tabellenführer der Bezirksliga Ost. Die Schützlinge von Trainer Ole Bergstein stehen in ihrer E-Jugend-Staffel auf dem guten 3. Tabellenplatz, sie sind Tabellenführer SG Vorpommern auf den Fersen. 

    Weiterlesen

    Fortunas Frauen bleibt das Siegtor versagt

    Im Bild: Fortunin Lena Jänike (links) bei einer Abwehraktion.

    Nordkurier, den 18.12.2017 von Roland Gutsch, Foto: Roland Gutsch

    Wieder ein Punkt futsch! Die Neubrandenburger Handballerinnen sind nach dem Heim-Remis gegen den Rostocker HC II nur Vierte der MV-Liga. Zwischen den Festtagen soll trainiert werden. Das Männer-Team liegt voll im Soll: Auch in Schwaan gab‘s beide Zähler.

    Neubrandenburg. Laura Sewina standen die Tränen in den Augen. In der letzten Spielsekunde hätte die Handballerin von MV-Ligist SV Fortuna 50 Neubrandenburg beinah das geschafft, was zwischenzeitlich in der Heimpartie gegen den Rostocker HC II undenkbar schien – das Siegtor. Doch von der Rechtsaußen-Position scheiterte sie an der Gäste-Torhüterin, und so blieb es beim 21:21 (9:13). Wieder ein Punkt futsch – daran trug freilich keine einzelne Spielerin Schuld: Das war eine kollektive Angelegenheit. 
    „Wir hatten uns natürlich nicht vorgestellt, kurz vor der Saison-Hälfte auf Tabellenplatz vier rumzudaddeln“, fand Trainer André Schumacher nach dem Abpfiff deutliche Worte. „Ich bin unzufrieden mit dem Unentschieden, enttäuscht.“ Vor der Saison war die Rückkehr in die Ostsee-Spree-Liga als Ziel ausgegeben worden. Davon sind Schumachers Schützlinge aktuell ein gutes Stück entfernt. Der Coach: „Zwischen Weihnachten und Silvester wird trainiert. Wir haben ordentlich was zu tun.“ 

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...