• Header Startseite Alle 1920

 

    Handball: Brisanz in Ostsee-Spree-Liga

    Nordkurier 07.03.2017, von Stefan Thoms
     
    Die Abstiegsduelle sind an Spannung kaum noch zu überbieten. Zuletzt gab es eine große Überraschung.
     
    Neubrandenburg. Deutlicher Sieg für die Frauen, überraschendes Remis der Männer – beide Ostsee-Spree-Liga-Teams von Fortuna Neubrandenburg setzten Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Die Frauen von Trainer André Schumacher machten durch den 25:14 (10:6)-Erfolg gegen den HC Angermünde einen Tabellenplatz gut. Es fehlt jetzt nur noch ein Punkt bis zum neunten Rang. 
     
    „Das bisher beste Saisonspiel genau zum richtigen Zeitpunkt. Grundlage war die starke Abwehr. Die Mädels werden immer besser und selbstbewusster, das macht Mut“, freute sich Schumacher. Nur zu Beginn hatte das Team Probleme (0:2). Aber besonders in der zweiten Halbzeit hatte Angermünde nichts mehr entgegenzusetzen. 

    Weiterlesen

    Handballer der Ostsee-Spree-Liga sind auf Reisen

    Nordkurier 03.03.2017, von André Schumacher
     
    Der Nachwuchs des SV Fortuna 50 Neubrandenburg hat einen knackevollen Spieltag zu absolvieren. Zumindest ein Team sollte mit einem Erfolg heimkehren.
     
    Neubrandenburg. Ein knackvolles Handball-Programm erwartet die Teams des SV Fortuna 50 Neubrandenburg am Wochenende. Die beiden Nachwuchs-Mannschaften in der Ostsee-Spree-Liga sind auswärts gefordert. 
    Die männliche B-Jugend tritt am Sonntag zum MV-Derby bei der SG Vorpommern Greifswald/Usedom an. Die Fortunen belegen nach der Niederlage gegen Empor Rostock den siebten Platz – die Spielgemeinschaft ist Sechste, ebenfalls mit zehn Plus-Punkten. Sie hat aber bislang drei Spiele weniger bestritten. Mit einem Sieg in Greifswald würden die Neubrandenburger zum Tabellen-Mittelfeld aufschließen. 
     
    Für die Viertorestädter A-Jugend-Mädchen geht es am Sonntag nach Berlin. In der Partie bei Schlusslicht SG Narva zählt nur ein Erfolg. Im Hinspiel gab es einen 26:20-Erfolg der Fortunen. Die C-Jungen des Vereins absolvieren am Samstag das erste Halbfinal-Spiel um die Landesmeisterschaft – man muss bei Empor Rostock ran. 

    Weiterlesen

    Fortunas Handball-Mädchen gewinnen Topspiel

    Nordkurier 02.03.2017, von André Schumacher

    Neubrandenburg. Die B-Jugend-Handballerinnen vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg kamen am vorigen Spieltag zu einem Heimsieg in der Top-Partie der MV-Oberliga. Die zweitplatzierte Mannschaft um Trainer Udo Levold besiegte den Tabellendritten Grün-Weiß Schwerin mit 27:24. Über weite Strecken war es ein ausgeglichenes Spiel, in der Schlussphase konnten sich die Gastgeberinnen aber entscheidend absetzen. 

    Für Fortunas B-Jungen war hingegen im Derby gegen den HC Empor Rostock nichts zu holen. Dem Tabellendritten der Ostsee-Spree-Liga unterlag das ersatzgeschwächte Team von Trainer Karsten Neels mit 17:22. Aktuell belegen die Neubrandenburger den siebten Platz. 

    Weiterlesen

    Handball-Duell der Abstiegskandidaten

    Nordkurier 04.03.2017 von Stefan Thoms, Foto: Heiko Brosin

    In der Ostsee-Spree-Liga kommt es zu den brisanten Alles-oder-Nichts-Spielen im Kampf um den Klassenerhalt.

    Neubrandenburg. „Alles oder Nichts“ heißt es einmal mehr für die Ostsee-Spree-Liga-Handballerinnen vom SV Fortuna ’50 Neubrandenburg. Am Sonntag (16 Uhr, Webasto-Arena) empfangen sie den HC Angermünde, für Fortuna ein sogenanntes „Vier-Punkte-Spiel“. „Genau wie wir kämpft Angermünde um den Klassenerhalt. Sie sind aktuell auf dem neunten Tabellenplatz, am Saisonende wollen wir dort stehen. Mit einem Sieg wären wir auf einen Punkt dran und dafür werden wir alles geben“, sagt Kreisläuferin Stefanie Albrecht. 

    Weiterlesen

    Handballern droht der Abstieg

    Nordkurier 28.02.2016, von Stefan Thoms, Foto: Heiko Brosin

    Brandenburg-West und der BFC Preussen erwiesen sich in der Ostsee-Spree-Liga als zu stark für die Fortunen.

    Neubrandenburg. Die nächste Chance, die nächste Pleite! Die 21:22 (13:14)-Niederlage der Ostsee-Spree-Liga-Handballer vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg gegen den SV Brandenburg-West lässt den Glauben an den Klassenerhalt selbst bei den größten Optimisten schwinden. Die Konkurrenz punktet, Fortuna verliert immer mehr den Anschluss. 

    „Die Mannschaft ist nach wie vor intakt, einer kämpft für den anderen und alle wollen den Erfolg. Leider hatten wir auch diesmal direkt nach der Halbzeitpause eine offensive Schwächephase, die uns den Sieg gekostet hat“, sagte Trainer Ralf Böhme. 

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...