• 70JahreFortuna

 

    Seweryn Gryszka bleibt ebenfalls ein Fortune

    Wie wichtig Seweryn für das Spiel der Fortuna-Männer ist, stellt er gerade einmal mehr unter Beweis. Während Kapitän Felix Klepp mit seiner Schulterverletzung nach wie vor ausfällt sorgt Seweryn für Ordnung im Fortuna-Angriffsspiel und steuert wichtige Tore nicht nur vom 7-Meter-Punkt bei.

    Wir freuen uns sehr, dass Seweryn weiterhin ein Mitglied der Fortuna-Familie bleibt.

    Eine Familie. Mein Glück!

    Fortuna-Nachwuchs fährt zur DHB-Sichtung

    Wenn vom 6. bis 9. Februar die Sichtung des DHB in Kienbaum stattfindet werden auch drei Fortuna-Spielerinnen mit dabei sein.

    Die Einladung zum Vorbereitungslehrgang der Landesauswahl 2005 an diesem Wochenende und der sich daran anschließenden Sichtung erhielten Hanna Dahn, Clarissa Techow und Vivien Haasmann.

    Wir wünschen allen drei Spielerinnen viel Erfolg bei der DHB-Sichtung!

    For…For…Fortuna!!!

    Vertragsverlängerung Nr. 3

    Nach einigen handballfreien Jahren hat Arno Rademacher vor dieser Saison wieder Lust auf Handball bekommen und verstärkt seitdem die Fortuna-Männer auf der Linksaußen-Position. Sein Leistungen im Training und den Spielen sowie die damit verbundene Entwicklung ließ keinen anderen Schluss zu, als Arno auch für die Zukunft an Fortuna zu binden. Und da auch er sich sehr wohl fühlt in der Mannschaft und weiterhin Lust auf diesen tollen Sport hat, hat er gleich für zwei Saisons verlängert.

    Schön, dass du ein Fortune bleibst, Arno!

    Arno Rademacher bleibt ein Fortune

    Starke Defensive sichert Fortuna-Sieg

    Nordkurier, 28.01.2020

    Mit ihrer Angriffsleistung im Heimspiel gegen den SV Warnemünde durften die Handball-Männer von MV-Liga-Spitzenreiter SV Fortuna 50 Neubrandenburg allerdings nicht zufrieden sein. Spannende Partien folgen.

    Hinten hui, vorne pfui. So oder so ähnlich könnte man die Leistung der MV-Liga-Handballer vom SV Fortuna 50 Neubrandenburg bei ihrem Heimsieg über den SV Warnemünde beschreiben. Das Spiel wurde zwar mit 20:15 (8:8) gewonnen, und Fortuna ist der Tabellenführer geblieben, zufrieden war in der Webasto-Arena aber niemand so richtig.

    „Das Beste daran ist noch das Ergebnis. Vor allem im Angriff haben wir uns einmal mehr sehr schwer getan, zu viele gute Torchancen einfach nicht genutzt. Gut, dass wir jetzt ein freies Wochenende haben und Kraft tanken können“, sagte Co-Trainer Stefan Köpke.

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...