• 70JahreFortuna

 

    Verletzungsschock! Jetzt kommt es knüppeldick für die Fortunen

    Nordkurier, 06.02.2020

    Das Neubrandenburger Oberligateam hat den Sieg gegen den amtierenden Meister teuer bezahlen müssen. Und muss jetzt irgendwie durch die nächsten Wochen kommen.

    Während die Handballerinnen des SV Fortuna 50 Neubrandenburg im letzten Oberliga-Heimspiel gegen den VfV Spandau, immerhin amtierender Staffelsieger, zur Höchstform aufliefen und einen überraschenden 26:24-Sieg verbuchen konnten, stand vor allem im zweiten Durchgang jemand ganz anderes im Fokus. Und zwar Fortunas Physiotherapeutin Dörte Kunitz. Diese hatte an diesem Nachmittag mehr zu tun, als ihr lieb war, hatte alle paar Minuten eine Verletzung einer Fortunen-Handballerin zu behandeln. Und hin und wieder befand sie sich sogar noch mit einer verletzten Spielerin auf dem Weg in die Kabine, als sich auf dem Parkett schon die nächste Verletzte vor Schmerzen krümmte.

    Weiterlesen

    Heimspiel der Frauen vom 8.2.2020 verlegt

    Das Heimspiel unserer Frauenmannschaft in der Oberliga Ostsee-Spree ist auf Wunsch unseres Gegners SV Grün Weiß Schwerin auf Mittwoch, den 11. März 2020 um 18 Uhr verlegt.

    Fortuna-Damen bestehen Charaktertest gegen Berlin

    Nordkurier, 03.02.2020

    Die Neubrandenburger Handballerinnen überraschen mit einer starken Leistung gegen Spandau. Die Mannschaft hat aber auch wieder Pech.

    Glück und Pech – bei den Handballerinnen des SV Fortuna 50 Neubrandenburg lag im Heimspiel gegen den VfV Spandau beides ganz dicht beieinander. Einerseits der überraschende 26:24 (15:9)-Sieg gegen den amtierenden Staffelmeister, auf der anderen Seite der verletzungsbedingte Ausfall von zwei weiteren Rückraumspielerinnen. „Nachdem uns Madlen Kloska schon länger fehlen wird, mussten nun auch noch Hannah Reimer und Lara Bergstein verletzt ausgewechselt werden. Gerade bei Hannah habe ich kein gutes Gefühl. Sie ist auf dem Fuß einer Gegenspielerin gelandet und umgeknickt, wir müssen die Untersuchung abwarten und hoffen“, sagte Fortuna-Trainer Dago Leukefeld.

    Weiterlesen

    Hannah Reimer im Torrausch

    Nordkurier, 31.01.2020

    Nach langer Leidenszeit startet die 18-Jährige bei den Fortuna-Handballerinnen voll durch.

    Gerade einmal 18 Jahre jung und schon unverzichtbar: Hannah Reimer hat sich in den vergangenen Wochen eindrucksvoll in den Stamm des Handball-Ostsee-Spree-Ligisten SV Fortuna 50 Neubrandenburg gespielt, allein in den letzten vier Partien erzielte sie 26 Tore.

    „Ich bin endlich mal über einen längeren Zeitraum fit und bekomme das Vertrauen des Trainers. Als Team entwickeln wir uns gerade ziemlich gut und ich möchte meinen Teil beitragen“, sagt die Rückraumspielerin, von der Fortuna-Coach Dago Leukefeld in den höchsten Tönen schwärmt: „Hannah hat riesiges Potenzial und ist noch lange nicht an ihrem Limit. Sie ist offensiv wie defensiv ein fester Bestandteil der Mannschaft und hat zuletzt noch einmal einen deutlichen Schritt nach vorn gemacht. Eine intelligente Spielerin und tolle Persönlichkeit, mit der ich sehr gerne zusammenarbeite.“

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...